NanoTechnologie
verändert Oberflächen-
eigenschaften

Barriereschutz

Durch Gebrauch oder Umwelteinflüsse entstehen auf Substraten ungewollte chemische Wechselwirkungen. Es können Stoffe aus dem Material austreten und die Stabilität sowie die Beständigkeit der Wirkstoffe gefährden. 

Auch die Permeation von Gasen und Flüssigkeiten in bzw. durch einen Feststoff kann diesen in seinen Eigenschaften signifikant beeinflussen, so dass z.B. Korrosion oder andere Effekte zu einer erheblichen Schädigung in Ästhetik, Transparenz und Funktionalität führen. Durch das Auftragen einer hochdichten, störungsfreien, funktionalen Barriereschicht kann diesen negativen Prozessen entgegengewirkt und ein effektiver Schutz gewährleistet werden. Die Sperrwirkung unterdrückt die ungewollte chemische Wechselwirkung und die chemische Beständigkeit wird dahingehend verbessert, dass beispielsweise Inhaltsstoffe erheblich länger gelagert werden können und eine Anlagerung der Wirkstoffe an den Oberflächen des Substrats verringert wird. Der Durchtritt dieser Stoffe durch die Oberfläche in bzw. aus dem Substrat wird somit effektiv unterbunden.

  • Erzeugung eines effektiven Barriereschutzes
  • Barriere zum Schutz vor ungewollten chemischen Wechselwirkungen
  • Effektiver Schutz gegen Austritt von Komponenten aus dem Substrat
  • Verbesserte chemische Beständigkeit und Stabilität des Substrats
  • Verringerte Anlagerung von Stoffen an der Oberfläche und erhöhte Lagerungszeiten möglich
  • Schutz vor Trübung der Oberfläche und Verlust der Transparenz
  • Schutz von Bauteilen und deren Funktionalität vor chemischen Einflüssen
  • Schutz von Aromen

GBprotect metal – Antikorrosionsbeschichtung

Als PDF herunterladen